jons Warén-Welt: Lexikon zu den einzelnen Geschichten
Raumfahrt: Allgemeines

 

So sieht es auf der Erde und dem Mars zu Beginn des Zyklus aus:


Erde: Vorgeschichte
Nachdem mehrfach die Vorreiterposition in der Raumfahrt zwischen Nasa, ESA und den asiatischen Organisationen wechselte, wurde in der zweiten Hälfte 21. Jahrhundert die International Space Organisation (ISO) gegründet. Hier bündelten sich rasch die Kompetenzen; der erste große Erfolg nach dem Betrieb einer Raumstation war die Entwicklung des Out-of-Orbit-Antriebs .
Als Länder und Erdparlament verstärkt Bedarf an Militär- und Polizeischiffen mit OO-Antrieb anmeldete, wurde die ISO von einer „Forschungseinrichtung mit kommerziellem Anteil“ zu einer stärker politisch angebundenen Einrichtung. Auf dieser Basis entstand eine Raumflotte, die formell zwar privat war (der ISO gehörte), aber durch die politische Anbindung der ISO an die Geld gebenden Länder quasi eine gemeinsame Flotte der Erde darstellte.
Die Effektivität des OOS-Antriebes führte dazu, dass neben den ursprünglich geplanten Forschungsschiffen auch bald reine Frachter und Transporter (die Kleingüter und Personen befördern) gebaut wurden. Parallel entwickelte sich aber auch eine echt private Raumfahrt, was eine weitreichende Regelung (wie heute für den Boden- und Luftverkehr) nötig machte.

Erde: Stand zum Zyklusbeginn
Als im Jahr 2195 der Mars unabhängig wurde, wurde auch auf der Erde etwas umstruktuiert. Dem Erdparlament wurden eigenes Militär unterstellt, eine eigene Polizei sowie eine Raumflotte. Letztere bestand de facto aus der Flotte der ISO.
Die Einzelstaaten verfügen über bewaffnete Kräfte nur im Rahmen ihrer Polizei; eigene Raumflotten sind möglich, aber in der Regel eher schwach ausgebaut.

Die Gesamt-Raumflotte der Erde ist in den nur als Raumflotte bezeichneten Teil, ein kleines Kontingent militärischer Schiffe und in die „Zivile Einsatzflotte“ gegliedert. Letztere kommt für Polizeiaufgaben und bei Katastrophen zum Einsatz, weshalb sie im Sprachgebrauch auch oft als „Raumsicherheit“ bezeichnet wird. In der Raumflotte sind anfangs Forschung, Güter- und Personentransport komplett vereinigt; zum Zyklusbeginn sind das Unterabteilungen.
Die Rangstruktur auf allen Schiffen ist im Wesentlichen dem Militär der Erde entlehnt, wird aber in unterschiedlicher Komplexität und Strenge gehandhabt.

Mars: Stand zum Zyklusbeginn
Als im Jahr 2195 der Mars unabhängig wurde, bekam er formal eine eigene Flotte. Diese konnte er weder wirtschaftlich noch in Sachen Technik-Entwicklung wirklich halten, so dass vor allem der interplanetare Verkehr zwischen Mars und Erde von der Raumflotte der Erde bestritten wurde. Transport- und Industrieraumfahrt, die nur auf den Mars beschränkt waren, wurden in erster Linie von privaten Anbietern bedient. 2213 wurde die Flotte der Erde zur Vereinigten Flotte von Erde und Mars deklariert; echt marseigene Schiffe (insbesondere die mit polizeilichen und anderen hoheitlichen Aufgaben) bekamen damit den selben Rang wie die Schiffsverbände der irdischen Länder.
Das Hauptquartier der Vereinigten Flotte befindet sich auf der Erde, weshalb der Namens-Zusatz, der den Mars einbezieht, außerhalb des ganz offiziellen Sprachgebrauches nahezu nie auftaucht.