Zeitleiste

Da die Geschichten aus der Warén-Welt hier sehr vereinzelt hereinflattern, gebe ich mit dieser Zeitleiste eine Groborientierung zum „historischen Umfeld“.

Etappe 1 Die Menschen besiedeln Erde und Mars sowie einige Basen auf Raumstationen oder auf natürlichen Objekten. Zur Raumfahrt wird der OOS-Antrieb genutzt (Out of Orbit), der Reisen bis deutlich außerhalb des Sonnensystems erlaubt. Der nächste Stern (Proxima Centauri) ist aber noch nicht in Reichweite.

Etappe 2 Die Entdeckung der Raumknoten erlaubt weitere Reisen. Dabei werden die Knoten als Passagen zu fernen Gebieten genutzt, die OOS-Reichweite muss nur noch den Rückweg „bedienen“. Schlagartig sind Reisen bis weit über Proxima Centaurus hinaus möäglich, wenn auch nicht in beliebige Regionen.
Markstein dieser Etappe ist die Entdeckung von Wöltu, einem erdgleichen Planeten, auf dem die Raumfahrer Siedler vorfinden. Die Geschichte dieser Entdeckung ist Teil der Collage „Tote Helden“.

Etappe 3 Die Menschen nutzen Galaxy-Ships. Deren Antrieb erlaubt deutlich weitere Flüge als die OOS-Schiffe. Die Raumknoten werden weiterhin benutzt.
Markstein 1 dieser Etappe ist die Entdeckung von Warén, einem Wüstenplaneten, auf dem die Raumfahrer eine kleine aber komplexe Gemeinschaft Außerirdischer vorfinden. (siehe „Warén“)
Markstein 2 dieser Epoche ist die Begegnung der Menschen mit Vertretern zweier Sternenreiche, die weiter im Zentrum liegen. Konkret: Die GS1 Hope gerät zwischen die Fronten von Nugroma einerseits und Planetarer Föderation andererseits. In der Folge kommt ein freundschaftlicher Kontakt zur Planetaren Förderation zustande, in dessen Zuge auch Forschungsdaten und andere Informationen ausgetauscht werden. Als weitere Konsequenz werden alle GS-Schiffe, die in potentiell umkämpfte Gebiete vorstoßen können, besser bewaffnet.

Etappe 4 Die Benutzung der Raumknoten-Passagen wird drastisch eingeschränkt, insbesondere in (vom Erdstandpunkt aus) zentrumsnäheren Bereichen. Wie es dazu kam, erzählt der Roman „Allein oder Das Erbe der Terraformer“ bzw. die Geschichte „Horizon“ aus der Collage „Tote Helden“.