jons Warén-Welt

„Tote Helden“ – Lexikalischer Teil

 

Hier finden Sie gesammelte Informationen, die für den Einstieg in die Collage „Tote Helden“ relevant sind. Die Einträge zu den Binnengeschichten der Collage finden Sie dort..


2292 wird im Eberon-Sektor eine Rettungskapsel gefunden, in der sich ein extrem verstümmelter Körper einer Frau befindet. Die Frau lebt noch und wird tatsächlich auch soweit stabilisiert, dass sie den Transport zur Erde übersteht und dort weiterbehandelt werden kann. Das bedeutet unter anderem, dass vieles chirurgisch wiederhergestellt werden muss – angefangen bei den meisten Knochen bis hin zum äußeren Erscheinungsbild. Für letzteres haben die Ärzte keine Vorlage, denn es einfach nicht zu ermitteln, wer die Frau ist. Als sie erwacht, klärt sich die Lage nicht – sie hat all ihre Erinnerungen verloren.

Da sie bis zur Entlassung aus der Klinik ihre Identität nicht erfährt, beginnt die Frau als Ines Braun ihr neues Leben. Am Anfang muss sie herausfinden, wo ihre Interessen und Talente liegen, um Fuß zu fassen in der Welt. Und immer geht es auch darum, einen Weg zu den verschütteten Erinnerungen zu finden. Letzteres versucht Ines Braun unter anderem mittels des Studiums von Berichten der Raumfahrtbehörde – immerhin war sie im Weltall gefunden worden.

Rahmen-Bedingungen:
Raumfahrt
Gesellschaft