„Entdeckungen
… und andere Unwägbarkeiten der Zukunft“

Rezension mit einem Überblick über die einzelnen Geschichten

von Ulrich Blode (FantasyGuide).

Die Zukunft bedeutet Entdeckung. Doch es stellt sich die Frage des geeigneten Transportmittels, vielleicht per Zeitmaschine oder doch besser mit einem Raumschiff? Beides hat so seine Tücken, über die manche Reisende zu berichten wissen. Mit dem allerneuesten Antrieb gelangt man bequem und ohne größere Probleme bis an den Rand des Universums, um von dort in eine höhere Sphäre zu fliegen. Aber Vorsicht sollte der walten lassen, der nur noch als ein Atom im neuen, übergeordneten Universum erscheint (Edgar Güttge: C Tee C).

Also bleibt man doch lieber zu Hause, denn Nichts ist schöner als bei Freunden zu sein. Tja, und dann stellt sich heraus, dass gerade die menschlichste Freundin eine Androidin ist. Auch nicht schlimm, denn wahre Freundschaft hat mehr mit der Seele als mit der Bausubstanz des Körpers zu tun (Marc Müntz: Homogenesis II). Künstliche Geschöpfe sind aber zuweilen anders, sie sehnen sich nach Intelligenz und Gefühlen, oder sie werden Anziehungspunkt für fremde Geistswesen, die nach einem neuen Behältnis suchen (Marc Müntz: zwEIns). Und schließlich übernehmen Roboter die Weltherrschaft, gewiss nicht ohne Zustimmung des Menschen, weil der zu träge ist und alle Befehlsgewalt einfach abgibt. Versuche die alte Herrschaft zu restaurieren scheitern an allem Möglichen, nicht zuletzt an der Intelligenz der Roboter (Fugalee Page: AI Robot)

Neben den eigenen künstlichen Geschöpfen begegnet der Reisende in der Zukunft auch außerirdischen Geschöpfen. Es sind Fremde, die das Weltall durchkreuzen, ab und zu sich auf der Erde sehen lassen. Die Gelegenheit ist günstig einem dieser über-, unter- oder nebenirdischen Geschöpfen zu begegnen. Nur erkennen müsste man sie, schließlich will man den Kolonisten und Besuchern ein herzliches Willkommen bieten. Pech, wenn sich alle hier schon niedergelassen haben und sich wie Menschen benehmen, während der echte Homo Sapiens niemals aus der Evolution hervorgegangen ist. Aber vielleicht ist ja der Yeti ein Original (Jennifer Schreiner: Alienforschung).

Doch ist der Mensch überhaupt geschaffen für die Unbequemlichkeiten der Wüsten-, Eis- und Sumpfplaneten? Rülpsend sitzen wir vor dem Fernseher und sehen die Groupies, die sich den Helden der interstellaren Abwehr an den Hals werfen wollen (Michael Schmidt: Der Freiheitskämpfer). Irgendwie gibt es auch Müllhalden zu Hause, wenn wir unsere Ehepartner schon schlecht behandeln, dann wird es draußen unter den Sternen auch nicht besser sein. Zumindest mit den Aliens sind wir nicht verheiratet, Unterhaltszahlungen sind also ausgeschlossen.

Am Ende sind wir genauso klug wie vorher, oder genauso dumm. Einmal auf den falschen Knopf gedrückt holt uns zugleich eine Rettungsflotte ab und bringt uns ins Nirgendwo (Wilko Müller jr.). Zurück bleiben die Mäuse mit ihren Datapads; endlich übernehmen wahre Intelligenzen die Erde:


Unterhaltsam sind die Geschichten in „Entdeckungen …und andere Unwägbarkeiten der Zukunft“ in jedem Fall. Einigen fehlt es an Finesse, an Details, der Stil ist manchmal auch nicht so gut. Großes Lob jedoch für Ideen, die über einen tristen Tag hinweghelfen, weil die Autoren sich vornehmlich für humoristische Geschichten entschieden haben. Ganz so schlimm kann es um die deutsche Science Fiction nicht stehen, wenn sich derart viele um eine Zukunft Gedanken machen, die zwar voll mit Unwägbarkeiten ist, aber mit Optimismus zu bestehen ist.

Bernd Hutschenreuther (Bernd) - Gedichte aus "Des Kyborgs Wunderhorn"
Marc Müntz (Asmodeus) - Homogenesis II: HeartCorePain
Marc Müntz (Asmodeus) - zwEIns
Rumpelsstilzchen - Johnnie Walker
Rumpelsstilzchen - Auch eine Möglichkeit
Michael Schmidt - Der Freiheitskämpfer
Jennifer Schreiner - Alienforschung
Michael Flick(Amadis)- Hallo, sagte der Schädling
Michael Flick(Amadis)-Stammgast bei Ernestine's
Fugalee Page - AI Robot
Alexandra Schulz (Sandra) - Octopus
Dietmar Preuß - Die Mutter des Pluto
Ralf Steinberg (lapismont) - Die Landung
Achim Hildebrand (Mazirian) - Lieder von Freiheit und vom Tod
Joachim Freigang (prospero) - Raumflug mit Göttin
Joachim Freigang (prospero) - Der Regenstein
jon - Verschwörung der Christkinder
Volker Hagelstein - Die Infektion
Volker Hagelstein - Der Truck
Wilko Müller jr. (Gastautor) - Tag X
Edgar Güttge (Gastautor) - Lila Kurazao
Edgar Güttge (Gastautor) - C Tee C

Herausgegeben von jon
Titelbild: Susanne Jaja (poppins)