Waréner: Wahre Herrscher


Die Wahren Herrscher gehören eigentlich der „Anderen Welt“ an. Sie sind nach allem, was wir heute so definieren, „nichtstofflich“ und erscheinen uns (wenn man das überhaupt so nennen kann) als „reines Bewusstsein“. So wie sie scheinbar „übersinnlich“ in unsere Welt hineinwirken, wirkt unsere Welt in ihre hinein. Diese beiden Welten existieren jedoch nicht gänzlich unabhängig voneinander, was unter anderem zur Folge hat, dass die Wahren Herrscher nicht einfach „weggehen“ konnten, als die neu auf Warén ankommenden Kara ihren Siedlungsbereich praktisch „verseuchten“.

Darüber hinaus lässt sich kaum etwas über die Wahren Herrscher berichten. Der Grund dafür: Bei der Kommunikation mit den Kara (bzw. den Menschen) werden nicht Herrscher-Inhalte (Worte, Zusammenhänge) vermittelt, sondern die Denkprozesse so beeinflusst, dass eine der eigentlichen Botschaft möglichst nahekommende Analogie vom Empfänger gedacht wird. Dadurch wirkt es auf unserer Seite, als sei es „drüben“ so wie hier, nur eben unsicht- und unberührbar. Ein markantes Beispiel ist die Wahrnehmung von Geschlechtern – ein und derselbe Herrscher kann einem Kara/Mensch als männlich, dem anderen als weiblich erscheinen. Richtig ist vermutlich keins von beidem.

* Die „andere Welt“ eine reine Erfindung für den Warén-Zyklust, ich kenne keine wissenschaftlich haltbare Entsprechung in der uns bekannten Realität.