Waréner: Kara


Kara sind eine der beiden Spezies, die auf Warén leben; sie kamen nach den „Wahren Herrschern“ hierher. Kara sind biologisch extrem eng mit den Menschen verwandt, würden bei medizinischen Untersuchungen ohne weiteres als Menschen durchgehen.

Der wesentlichste Unterschied liegt im psychischen Bereich: Kara verfügen über ein markant höheres Psi-Potential als Menschen. Der Begriff ist aus heutiger Sicht unglücklich gewählt, denn er steht mitnichten für alles Übersinnliche, Telekinetik oder dergleichen. Selbst „Gedankenlesen“ wäre nur eine Vereinfachung, kann hier aber durchaus als grobe Orientierung dienen. Ergänzen sollte man, dass die zugrundeliegende Wahrnehmung und Manipulation von Mikroenergien und Elementarteilchen durchaus auch bei anderen Lebensvorgängen (Stoffwechsel, Vererbung) und sogar bei Elektronik wirksam sein kann.

Das Zusammenleben der Kara mit den Wahren Herrschern, mit denen sie über eben jene Psi-Kanäle kommunizieren, hat sie zu sehr auf Logik bauende Wesen gemacht. Nur so konnte sie in der Anfangszeit entscheiden, ob eine spontane Handlung oder Handlungsabsicht wirklich sinnvoll oder nur von den Herrschern initiiert war. Das stete Nachspüren, ob man beeinflusst wird oder selbst entscheidet, hat zudem die Wahrnehmung der Kara für Emotionen und seelische Regungen sehr geschärft. Dabei ist ein „Übersehen“ oder Nichtbeachten kaum noch möglich, so wie man bei blendempfindlichen Augen nicht einfach die Empfindlichkeit „herunterregeln“ kann.

* Die Psi-Fähigkeiten sind eine reine Erfindung für die Warén-Welt, ich kenne keine wissenschaftlich haltbare Entsprechung in der uns bekannten Realität.